Responsive image

Neujahrsempfang 2017 der CSU Neuried mit Staatsminister Dr. Marcel Huber

„Bayern ist dank der Politik der CSU ein Land des hart erarbeiteten Wohlstands und eine Marke für innere Sicherheit“. Beim traditionellen Neujahrsempfang der CSU Neuried beschrieb Staatsminister Dr. Marcel Huber die Kernelemente der Landespolitik. Zur Flüchtlingspolitik hob der Festredner hervor, dass die CSU sicherstellen wolle, Menschen, die wirklich verfolgt würde, helfen zu können. Deshalb müsse man die Grenzen sichern gegen Wirtschaftsflüchtlinge und Terroristen, die ihren Krieg nach Deutschland tragen wollten. CSU-Ortsvorsitzende Marianne Hellhuber nannte mit der Gestaltung der Dorfmitte, der Verbesserung der Steuersituation auch mit Bezug auf das ehemalige Hettlagegelände und die Verkehrssicherheit Themenfelder, in denen die CSU für Neuried Weichenstellungen und Fortschritte gestalten werde.

 „2017 wird ein politisch spannendes Jahr, das sicher seinen Höhepunkt mit den Bundestagswahlen haben wird,“ erklärte die Vorsitzende der CSU Neuried, Marianne Hellhuber, zur Eröffnung des traditionellen Neujahrsempfangs. “2017 wird auch ein arbeitsintensives Jahr in der Kommunalpolitik werden. Wir haben 2016 viele Themen angeschoben, die jetzt weitergetrieben werden müssen. Die Dorfmitte, dass Hettlage-Gelände, die Verkehrssicherheit, die Ansiedlung von mehr Gewerbe – allen diesen Themen wird die CSU im neuen Jahr mit Nachdruck nachgehen.“

Gastredner der CSU Neuried war der Dr. Marcel Huber, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben. Er beschrieb in seiner Festrede die Leistungen der CSU zur Sicherung des Wohlstands und zur Absicherung des Friedens. „Warum kommen so viele Menschen aus anderen Bundesländern und aus dem Ausland nach Bayern?“ fragte Huber und gab als Antwort. „Weil wir die materiell gute Lage seiner Bürger mit politischen Schlüsselentscheidungen ermöglichen. Bayern hat als erste Bundesland auf Neuverschuldung verzichtet ebenso wie Bayern als Erster begonnen hat, die Staatsschulden zu tilgen. Die nächste Generation soll selbst nach ihren Bedürfnissen über die Staatsausgaben entscheiden können.“

Bayern als Marke für Sicherheit

Ausführlich widmete sich der Staatsminister der Sicherheit und dem seit als 70 Jahren anhaltenden Frieden. „Wir verdanken den Frieden der letzten Jahrzehnte der Stabilität der Europäische Union“, betont Dr. Huber, „in der inneren Sicherheit ist Bayern eine Marke für Sicherheit.“ Während das Asylrecht uneingeschränkt gelten sollte, müsse an den Grenzen dafür gesorgt werden, dass weder eine Einwanderung aus wirtschaftlichen Gründen erfolge noch Menschen mit terroristischen Vorstellungen den Krieg aus anderen Regionen nach Europa brächten.

Das Resümee von Staatsminister Dr. Huber: “Wir leben in einer fantastischen Zeit an einem fantastischen Ort. Lassen Sie uns anpacken, um 2017 alles zu tun, damit dies erhalten bleibt.“

Nach Weichenstellungen Fortschritte für die Gemeinde erreichen

„Als stärkste politische Kraft gestaltet die CSU entscheidende Weichenstellungen mit. Das Umfeld der neuen Mehrzweckhalle ist eines der Schlüsselthemen, dass wir für die Zukunft der Gemeinde sehen: den Ausbau eines attraktiven Ortskerns sowohl nördlich als auch südlich der Staatsstraße. Es ist eines der Kernanliegen der CSU, dass wir den strukturierten Prozess fortsetzen, die Ortsmitte zu gestalten,“ betonte Marianne Hellhuber bei ihrer Rede zur Kommunalpolitik.

 „Ein weiteres zentrales Anliegen der CSU ist es, die finanzielle Situation der Gemeinde zu verbessern und ihre Finanzkraft stärken. Dazu ist es notwendig, neues Gewerbe in Neuried anzusiedeln. Wir begrüßen nachdrücklich die Entwicklungen im Bereich des ehemaligen Hettlage Geländes. Es geht nicht nur darum, einen städtebaulichen Schandfleck zu beseitigen, der wahrlich kein Aushängeschild für Neuried war und ist. Das Areal muss zukunftsorientiert genutzt werden, um mehr Gewerbe zu bekommen. Wir haben 2016 wieder Vorschläge gemacht haben, die Verkehrssicherheit in Neuried zu verbessern. Hier geht es nicht um teure Maßnahmen, sondern um eine Vielzahl von teils einfachen Verbesserungen, die insgesamt dafür sorgen, dass der Verkehr in Neuried für alle sicherer wird. Darum werden wir uns auch in 2017 bemühen,“ war die Zusammenfassung der politischen Schwerpunkte der CSU für Neuried.

 Nach der Ehrung verdienter Mitglieder – Heiko Giese wurde für 25jährige Mitgliedschaft in der CSU auf der Bühne ausgezeichnet – und dem Bayernlied endete der Neujahrsempfang am Büffet, mit Bier und Wein an den Stehtischen in der neuen Mehrzweckhalle.