Responsive image

Mit Ladislaus Wolowicz einen bedeutenden Politiker und treuen Freund verloren

Altbürgermeister Ladislaus Wolowicz ist im Alter von 87 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben. Dazu erklärt Marianne Hellhuber, Ortsvorsitzende der CSU Neuried: „Wir sind tief betroffen vom Ableben von Altbürgermeister Wolowicz. Wir verlieren mit ihm einen bedeutenden Politiker, überzeugten Neurieder und einen treuen Freund. Unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.“

Die Entwicklung Neurieds sei ohne Ladislaus Wolowicz nicht vorstellbar, betont Marianne Hellhuber weiter. Entscheidend habe er die Gemeinde in seiner Zeit als 1. Bürgermeister von 1978 bis 1990 geprägt, dazu saß er von 1990 bis 2002 im Gemeinderat sowie von 1985 bis 1996 im Kreistag. Seine vielfältigen Interessen drückten sich auch in zahlreichen Mitgliedschaften in Vereinen der Gemeinde aus, von der Freiwilligen Feuerwehr über die Nachbarschaftshilfe bis hin zur dem von ihm angestoßenen "Kunst und Kultur in Neuried e.V.".

„Bis in den Herbst letzten Jahres war Ladislaus Wolowicz überaus aktiv an der Arbeit der CSU beteiligt. Bis zu seinem Ableben gehörte er dem Vorstand der Senioren-Union Neuried an“, betont Marianne Hellhuber weiter. „Er hatte zu vielen Themen seine eigene Meinung und war gerade deshalb geschätzter, gern gehörter Ratgeber, auch für mich persönlich.“