Responsive image

Jahreshauptversammlung unterstreicht bestimmende Rolle der CSU

„Die CSU Neuried ist die bestimmende politische Kraft der Gemeinde, die als Volkspartei ein breites Themenspektrum anspricht. Wir haben in fast 30 Veranstaltungen aktuelle Themen wie TTIP, die Flüchtlingsfrage oder Biotechnologie vorgestellt und diskutiert.“ Dies war die Zusammenfassung der Vorsitzenden der CSU Neuried, Marianne Hellhuber, die zur satzungsmäßigen Jahreshauptversammlung einen langen Arbeitsbericht vorlegte. Mit den Dialog-Veranstaltungen zeige die CSU Neuried ihren Fokus auf die Mitgestaltung der Gemeindepolitik.

 Im Wintergarten des Wirtshaus Lorber trafen sich die Mitglieder der CSU Neuried zur Jahreshauptversammlung des Ortsverbands, in diesem Jahr ohne Neuwahlen der Vorstandschaft. „Die CSU hat ihre Position in zahlreichen Veranstaltungen deutlich machen können und teilweise waren Veranstaltungen fast überfüllt. Die Bürger konnten wir mit wichtigen Themen ansprechen, auch über unser Magazin ‚Neurieder‘ sowie unseren immer aktuellen Internet- und Facebook-Auftritt, “ berichtete Marianne Hellhuber in ihrem Rechenschaftsbericht. Auch seien die Mandatsträger der CSU in Bund und Land gerne mit Veranstaltungen nach Neuried gekommen. In Arbeitskreisen wurde wichtige Themengruppen diskutiert, so vor allem die Verbesserung der Verkehrssituation. „Auch unsere gesellschaftlichen Termine vom Wintergrillen zum Johannisfeuer sind wichtige Veranstaltungen für die Gemeinde“, betonte sie weiter. Getragen werden viele Veranstaltungen vom Engagement der CSU-Mitglieder bei denen sich Hellhuber ausführlich bedankte.

Die aktuellen Themen der Gemeindepolitik fasste der Sprecher der CSU-Fraktion im Gemeinderat, Dr. Michael Zimmermann, zusammen. Die Gestaltung der Dorfmitte sei ein Schlüsselthema und mit der Initiierung einer immobilienwirtschaftlichen Bewertung habe die CSU-Fraktion eine wichtige Basis für die aktuellen Überlegungen geschaffen. Mit der Einweihung der Mehrzweckhalle sein ein bedeutendes Vorhaben vor der Fertigstellung. „Für die Zukunft muss die Förderung von Gewerbe ein wichtiges Anlagen sein“, unterstrich Dr. Zimmermann. „Die Finanzsituation der Gemeinde ist schwierig, mehr Gewerbesteuereinnahmen wären ein wichtiger Hebel für eine Verbesserung.“

Nach einer ausführlichen Aussprache bedankten sich die Mitglieder mit viel Applaus beim Ortsvorstand und der Ortsvorsitzenden, der Dr. Michael Zimmermann im Namen aller CSU-Mitglieder mit einem Blumenstrauß hohe Anerkennung für ihren Einsatz aussprach.