Responsive image

Dialogveranstaltung der Senioren-Union Neuried zur Frage der Integration

Im Rahmen der Veranstaltung „…im Dialog mit "der Senioren-Union Neuried ging es diesmal um das Thema Integration. Die Ortsvorsitzende der Seniorenunion, Karin Horn-Müller begrüßte dazu Ochmaa Göbel, die Gattin des Landrats des Landkreises München. Zunächst führte Peter Horn ein Gespräch mit Ochmaa Göbel, in dem es um ihre Erfahrungen mit den Ländern und Kulturen der Mongolei und Deutschlands ging. Ochmaa Göbel nannte aus ihren Erfahrungen wesentlichen Unterschiede im Leben und in der Kultur der zwei Länder. Sie erklärte dabei, wie unterschiedlich das Denken sein kann, wenn die Mongolen beispielsweise sich viel Zeit nehme, einen Sachverhalt zu beschreiben, während man in Deutschland schnell zu einem Ergebnis kommen wollte, was mit der deutschen Redewendung "auf den Punkt kommen" deutlich zum Ausdruck gebracht werde.

Ochmaa Göbel nannte die Kenntnis der Sprache eine wesentliche Voraussetzung, den guten Zugang zur Kultur eines Volkes zu finden. "Integration ist dann gelungen, wenn ein Mensch den kulturellen Kern eines Volkes versteht, annimmt und im Einklang damit lebt," fasste sie ihre Einschätzungen zusammen. "Wichtig ist dabei, dass keiner seiner eigenen Wurzeln abschneiden oder seine kulturelle Prägung vergessen sollte."

Nach dem Dialog gab es noch viele Fragen von den Teilnehmern an der Dialogveranstaltung an den Gast der Senioren-Union und auch nach Abschluss der offiziellen Teil der Veranstaltung musste Ochmaa Göbel noch viele Fragen zu ihren Erlebnissen und ihrem heutigen Leben beantworten.

seno 3rseno 5r